Korundstrahlen

Korund wird als Strahlmedium zum Sandstrahlen benutzt.

Die zu behandelnden Oberflächen werden schonend bearbeitet.
Mit Korund strahlen wir überwiegend Teile um eine Grundlage zur weiteren Pulverbeschichtung zu schaffen.

Korund: hat eine Körnung von 0,5 bis 1,0 mm.

Mit dem Verfahren werden verschiedenste Werkstoffe von Unreinheiten, Zunder, Rost, Grundierungen, Lack usw. – befreit und bilden eine metallisch blanke Oberfläche zur weiteren Bearbeitung.

Beispiele:
jegliche metallische Werkstücke, Kfz-Teile, Karossen, Marmor, Harthölzer (Tropenhölzer, Buche, Eiche).

Beim Strahlen von Weichhölzern (Fichte, Tanne usw.) entsteht eine gröbere Oberflächenstruktur.